MTG Damen siegen ohne Harz klar mit 15:26 (6:12) beim SC Lehr II

tmb 17 18 Damen1


(08.04.18) Die erste Damenmannschaft hat ihr Auswärtsspiel beim "Angstgegner" SC Lehr II klar mit 15:26 gewonnen. Verzichten musste das MTG-Team nicht nur auf das gewohnte Harz, sondern auch auf die Spielerinnen Verena Hess, Laura Schirnik, Nathalie Walser, Patricia Walser, Marina Gabriel und Lilly Stiller. Das Spiel begann mit Schwierigkeiten beim Eingewöhnen an das rutschige Spielgerät, so dauerte es einige Minuten bis die MTG ins Spiel kam. Nach 10 Minuten führte man dann aber bereits mit 1:4. Vorallem Torfrau Johanna Schweizer zeigte sich in herausragender Form und vereitelte mehrfach gute Möglichkeiten der Gastgeber. So gelang es sich immer weiter abzusetzen und man ging mit einer verdienten 6:12-Führung in die Kabine.

Auch nach der Pause dominierte die MTG das Geschehen auf dem Feld. Nach 44 Minuten lag man bereits mit 8:18 in Front. In der Folge nutzte man auf Wangener Seite das Spiel um munter durchzuwechseln. Einige Spielerinnen mussten nun ungewohnte Positionen einnehmen. Dennoch konnte man in der Defensive immer wieder den Ball ergattern, lediglich im Angriff liess man die Zügel etwas schleifen. Am Ende stand ein verdienter 15:26-Auswärtssieg auf der Haben-Seite.

" Wir haben uns ohne Harz sehr schwer getan. Rückraumwürfe haben wir uns fast gar nicht genommen, da die Spielerinnen den rutschigen Ball nicht unter Kontrolle hatten. Im Endeffekt sind wir aber mit dem Ergebnis zufrieden. Wir konnten allen Spielerinnen viel Spielzeit geben und konnten auch einige Dinge ausprobieren." bilanziert der Trainer des Tabellenvierten Michael Becker.

Es spielten: Johanna Schweizer(Tor), Arbnora Fejza(Tor), Sophia Ludwig 6, Janika Schwanninger 5/3, Johanna Becker 4, Isabella Wucher 4, Katrin Aumann 3, Nadine Schirnik 2, Chantal Ferreiro 1, Lucy Stiller 1,Carina Zeiske

 

 

Die MTG Handballabteilung wird unterstützt von